Heißer Bildband

Nackte Gisele Bündchen kostet 500 Euro

Adabei
25.09.2015 08:11
Wer Gisele Bündchen nackt bei sich zu Hause haben möchte, der muss ganz schön tief ins Börsel greifen. Das schöne Model veröffentlichte jetzt nämlich einen Bildband, in dem 300 Nacktbilder von ihm zu sehen sind. Weil es aber eine limitierte Ausgabe mit 1000 Exemplaren sein wird, kostet ein Buch satte 500 Euro.

Erst Anfang des Jahres erschütterte Gisele Bündchen ihre Fans mit der Nachricht, dass sie sich vom Laufsteg zurückziehen wird. Doch ganz verzichten müssen die auf die fesche Brasilianerin nicht. Wer sich nämlich die 300 schönsten Nacktbilder der 35-Jährigen immer und immer wieder anschauen möchte, der kann nun ein exklusives Buch erwerben.

Der deutsche Buchverlag Taschen wird die 1000 Exemplare am 1. November herausgeben. Der Verleger hat in einem öffentlichen Statement verkündet, dass ihre Familie, Freunde und die Größen aus der Modebranche die bildlichen Werke mit kleinen Geschichten geschmückt haben, die beschreiben, wie die 35-Jährige zu eines der bekanntesten Modelgesichter überhaupt geworden ist.

Gisele Bündchen (Mario Testino, 2001) (Bild: Mario Testino/EPA/picturedesk.com)
Gisele Bündchen (Mario Testino, 2001)
Gisele Bündchen ist das beste Model für ihre "Intimates"-Kollektion. (Bild: instagram.com/giselebundchenintimates)
Gisele Bündchen ist das beste Model für ihre "Intimates"-Kollektion.

Die Mutter von zwei Kindern, die jedes Exemplar persönlich unterschreiben wird, wurde von "Forbes" zum Model gekürt, das am meisten verdient. Ihr Vermögen setzt sich vor allem aus den lukrativen Kampagnen zusammen, für die die rassige Blondine wirbt. Darunter sind Marken wie Chanel, Balenciaga, Carolina Herrera und Emilio Pucci. Außerdem hat Gisele Bündchen eine Dessous-Kollektion und designt die Jelly Sandalen für den brasilianischen Schuhhersteller Grenden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele