So, 24. Juni 2018

"Ich und Kaminski"

23.09.2015 13:26

Daniel Brühl als egomaner Society-Parasit

Er ist ein Schaumschläger, ein selbstverliebter Schwätzer, ein Medien-Geck und Society-Parasit, der Kunstkritiker Sebastian Zöllner (großartig: Daniel Brühl), und die Biografie, die er über den Maler Kaminski, der sich im Dunstkreis von Matisse und Picasso bewegte, zu schreiben gedenkt, soll vor allem ihm selbst zum Ruhm gereichen. Dafür "überfällt" er den betagten Künstler in dessen Schweizer Chalet.

Doch das greise Genie (Jesper Christensen) durchschaut trotz schwindenden Augenlichts den egomanen Blender und spannt ihn seinerseits für eine sehr persönliche letzte Reise ein...

Kultivierte Hinterlist, Meeresrauschen & die Kunst der Täuschung: Basierend auf dem gleichnamigem Roman von Literaturstar Daniel Kehlmann, offeriert uns Regisseur Wolfgang Becker ("Good Bye, Lenin!") eine kolossal vergnügliche Satire über die Prahlsucht des Kunstbetriebes und die Profilneurosen der Branche, wobei die Figuren seines ironischen Kammerspiels, das sich zum vagabundierenden Roadmovie wandelt, Zug um Zug an Tiefe gewinnen.

Kinostart von "Ich und Kaminski": 25. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.