14.04.2015 17:04 |

Rüge für Franziskus

Erdogan: "Papst redet in Armenierfrage Unsinn"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Papst Franziskus vor einer Wiederholung von dessen Aussagen zum "Völkermord" an den Armeniern gewarnt. "Der geehrte Papst wird diese Art von Fehler höchstwahrscheinlich nicht wieder begehen", sagte Erdogan am Dienstag in Ankara. "Ich möchte ihn dafür rügen und warnen."

Das Staatsoberhaupt fügte hinzu: "Wenn Politiker und Geistliche die Arbeit von Historikern übernehmen, dann kommt dabei nicht die Wahrheit, sondern Unsinn heraus."

Den Gräueltaten waren nach armenischen Angaben 1,5 Millionen Menschen zum Opfer gefallen. Die Türkei geht von deutlich weniger Toten aus. Armenier gedenken am 24. April der Massaker an ihrem Volk vor 100 Jahren.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).