Fr, 17. August 2018

Für den Feminismus

01.10.2014 13:47

Topmodel-Demo bei Chanel-Schau in Paris

Demonstration auf dem Laufsteg von Chanel! Karl Lagerfeld hat sich für die Präsentation der Sommerkollektion 2015 von Chanel in Paris am Dienstag etwas ganz Besonderes einfallen lassen und seine Topmodels - unter anderem Gisele Bündchen, Toni Garrn und Cara Delevingne - für Frauenrechte demonstrieren lassen.

Coco Chanel revolutionierte mit ihren Entwürfen nicht nur die Mode, sondern veränderte damit auch das Bild der Frau nachhaltig. Frauen sollten von alten Kleiderzwängen befreit werden und gleichzeitig ihre unterdrückte Rolle in einer männerdominierten Gesellschaft loswerden.

Eine Philosophie, der Karl Lagerfeld am Dienstag mit seiner Show in Paris ein Denkmal setzte: Er ließ seine Models kurzerhand auf dem Catwalk für den Feminismus demonstrieren.

Und dafür vereinigte der Designer die schönsten Emanzen der Welt: Toni Garrn, Cara Delevingne, Topmodel Gisele Bündchen, Kardashian-Halbschwester Kendall Jenner, Jagger-Spross Georgia May und Modeikone Caroline de Maigret hielten vor der Kulisse, die als Pariser Straße mit Stadtpalästen und dem Schild "Boulevard Chanel" gestaltet war, Transparente mit Inschriften wie "Be Your Own Stylist" oder "Oser sans poser" ("etwas wagen, ohne zu posieren") hoch. Die Botschaft ist glasklar: Hier drehte sich alles um Vielfalt. Wie schön!

Aber auch modisch lieferte Karl Lagerfeld eine eindrucksvolle Probe seines Könnens. Zu sehen gab es mit Blüten bestickte Kleider mit A-förmigen Röcken, Streifenshorts im Marinelook zu dahin gehauchten weißen Folklore-Blusen, dunkelblau-pinkfarben karierte Tweedanzüge mit weiten Hosen, softe lange Kleider mit geometrischen Mustern, kunstvolle Blütendrucke in Lila oder Orange und zu alldem verrückte Brillen mit schwarzen Perlenrändern und einer Art "Schuh-Hybrid" aus Slingpumps und Herrenloafern in Gold.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.