So, 24. Juni 2018

"Atemloser" Spaß

25.07.2014 14:31

Polizisten singen im Dienst Helene-Fischer-Hit

Schlagerstar Helene Fischer versetzt nicht nur die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Partylaune – auch bei der heimischen Exekutive scheint die Sängerin sehr angesagt zu sein, wie ein auf YouTube veröffentlichtes Video zweier Wiener Polizisten zeigt.

Die durch die Bundeshauptstadt patrouillierenden Beamten drehen während einer Dienstfahrt das Radio im Streifenwagen zu Fischers Mega-Hit "Atemlos" ganz laut auf und lassen ihren Gesangskünsten freien Lauf - selbst schlagertypische Gesten dürfen nicht fehlen.

Ganz nach Vorbild eines kürzlich aufgetauchten US-Videos – in dem sich die Cops aber nicht so bodenständig zeigen: Sie singen und tanzen zu Popstar Katy Perry. Und: In diesem Fall handelte es sich um gezielte Werbung. Man wollte in der Bevölkerung menschlicher wirken.

Ob das auch in Österreich so verstanden wird, ist fraglich. Fest steht aber: Es war keine Promotionaktion der Exekutive und die Polizisten werden sich wohl eine Standpauke anhören müssen – auch wenn sie mittlerweile zu YouTube-Stars avancierten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.