09.01.2006 11:07 |

Zwei Mal pro Woche

Ab März "Austrian"- Linienflüge in den Irak

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines (AUA) fliegt ab März als erste europäische Fluglinie in den Irak. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wird die Gesellschaft voraussichtlich ab 9. März zunächst zwei Mal wöchentlich Erbil im Nordirak mit einem Airbus A319 anfliegen. Ab Mai sind dann drei Flüge pro Woche geplant. Erbil in Kurdistan gilt nach Angaben der AUA als sicherer Ausgangspunkt für Reisen in den Irak.

Mit einer Bevölkerung von fast einer Million Einwohnern ist Erbil die viertgrößte und am raschesten wachsende Stadt im Irak. Die Vereinten Nationen planen in Erbil die Errichtung eines Stützpunktes für den Irak. Namhafte internationale Firmen sind am Auf- und Ausbau der Wirtschaft in Kurdistan tätig.

Über Erbil sind auch die Städte Mosul, Kirkuk und Sulaymaniyah überland rasch erreichbar. Mit der Einbindung des neuen Fluges nach Erbil werden über das Drehkreuz Wien zahlreiche europäische und interkontinentale Verbindungen in den Irak erschlossen. Die wichtigsten Herkunftsmärkte für das Flugaufkommen nach Kurdistan im Irak sind neben Österreich auch Deutschland, die Niederlande, Skandinavien, Großbritannien, Osteuropa und Nordamerika.

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol