02.01.2006 20:44 |

Formel 1

Bestätigt: Alexander Wurz geht zu Williams

Das Formel-1-Team Williams hat am Montag die Verpflichtung von Alexander Wurz als Test- und Reservefahrer für die kommende Saison offiziell bestätigt. "Alex wird Mark Webber und Nico Rosberg in ihren Testaufgaben unterstützen und als offizieller Reservefahrer einspringen, wenn einer der beiden Piloten aus irgendwelchen Gründen in einem Rennen nicht starten kann", hieß es in von Williams F1.

Die wichtigste Aufgabe von Wurz werde aber jene als "Freitag- Fahrer" sein, er werde an der Vorbereitung und dem Set-Up des FW28 mitarbeiten. "Mit Wurz werden Tiefe und Breite in der Williams- Aufstellung signifikant erhöht", verlautbarte der Rennstall, dessen neuer Bolide am 27. Jänner präsentiert wird.

"Ich bin hoch erfreut über die Vereinbarung, die wir mit Alex geschlossen haben. Jeder bei Williams ist sicher, dass er für signifikante Verbesserungen der Team-Leistung sorgen wird, besonders an den Grand-Prix-Freitagen und beim Testen im Allgemeinen", erklärte Teamchef Frank Williams nach Abschluss der Vertragsgespräche.

Wurz sagte, es sei seit einem Treffen mit Frank Williams 1996 sein Wunsch gewesen, für dessen Team zu fahren. "Ich bin glücklich, dass sich nun die Möglichkeit dazu geboten hat. Ich bin voller Energie und freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit Mark und Nico", wird Wurz in der Aussendung zitiert. "Sie sind schnell und gemeinsam werden wir großartige Resultate erreichen. Ich werde all meine Erfahrung einsetzen und kann es gar nicht erwarten, dass es los geht."

In der WM-Saison 2005 kam Wurz ein Mal zum Renneinsatz: Beim GP von San Marino in Imola belegte er den dritten Rang, als er den verletzten Stammfahrer Juan-Pablo Montoya ersetzte. Bei zahlreichen Freitag-Trainings fuhr der ehemalige Benetton-Pilot überlegen Bestzeit.

Als Ersatz für Wurz hatte McLaren bereits vor einer Woche Gary Paffett verpflichtet. Der Engländer war 2005 DTM-Gesamtsieger und hatte bereits 2000 erstmals Tests für McLaren absolviert.

Wurz war zuletzt jahrelang als Testfahrer bei McLaren-Mercedes engagiert, sein Vertrag mit den "Silberpfeilen" lief jedoch mit Ende des Jahres aus.

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten