15.12.2013 09:43 |

Mensch vs. Maschine

Usain Bolt sprintet Autobus locker davon

Sprinter Usain Bolt hat einen Schaulauf gegen einen Autobus in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires gewonnen. Ohne erkennbare Schwierigkeiten ließ der schnellste Mann der Welt den Bus der Linie 59 auf der Prachtstraße Avenida 9 de Julio am Samstag hinter sich.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Jamaikaner sei auf der 80 Meter langen Strecke mehr getrottet als gerannt, zeigten sich manche Fans nach dem Wettlauf enttäuscht.

Busfahrer Nestor sagte der Zeitung "Clarín", das Automatikgetriebe habe ihn beim Start wertvolle Zeit gekostet. "Es war ein Kampf Mensch gegen Maschine."

Bolt hält den Weltrekord über 100 und 200 Meter und ist sechsfacher Olympiasieger.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)