Mo, 20. August 2018

Hilfe kam zu spät

05.12.2013 17:09

Vbg: 54-Jähriger kommt bei Wohnungsbrand ums Leben

Beim Brand einer Dachwohnung in Dornbirn ist am Donnerstagnachmittag ein 54-jähriger Mann ums Leben gekommen. Das Opfer wurde von Einsatzkräften aus den völlig verrauchten Räumlichkeiten geborgen. Alle Bemühungen der Helfer, das Leben des 54-Jährigen zu retten, blieben jedoch ohne Erfolg.

Gegen 15 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Brandort in die Negrellistraße gerufen. Zeugen berichteten von starkem Rauch, der aus der Dachwohnung des Hauses drang. Nachdem sich die Helfer Zugang zu den völlig verqualmten Räumlichkeiten verschafft hatten, fanden sie das Opfer leblos vor.

Der 54-Jährige wurde ins Freie gebracht, wo Rettungskräfte sofort mit der Reanimation des Mannes begannen. Die Maßnahmen blieben jedoch erfolglos: Noch vor Ort verloren die Helfer den Kampf um das Leben des Bewohners. Er dürfte an einer Rauchgasvergiftung gestorben sein.

Wie genau es zu dem Feuer gekommen war, ist bislang noch nicht bekannt. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es laut Polizei nicht. Der entstandene Sachschaden dürfte jedenfalls sehr hoch sein. So wüteten die Flammen offenbar derart heftig, dass sogar eine Decke aufgrund der starken Hitze einstürzte, wie der ORF berichtete. Die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.