02.12.2013 11:22 |

Nach 1:2-Niederlage

Ferencvaros trennt sich von Trainer Ricardo Moniz

Der ehemalige Salzburger Erfolgscoach Riccardo Moniz ist vom ungarischen Traditionsklub Ferencvaros Budapest als Trainer entlassen worden. Grund dafür ist die aktuelle sportliche Talfahrt des Vereins, der nach der 1:2-Heimniederlage gegen Pecs am Samstag auf Platz sieben zurückgefallen ist. Moniz hatte Ferencvaros nach seinem Abgang in Salzburg seit August 2012 betreut.

Für den 49-jährigen, niederländischen Trainer, der mit den Salzburgern im Vorjahr das Double geholt hatte, waren die letzten beiden Monate in Ungarn von der Herzattacke von Ferencvaros-Verteidiger Akeem Adams überschattet.

Der achtfache Teamspieler von Trinidad und Tobago hatte sich am 25. September nach dem 3:1-Sieg des Budapester Klubs gegen Lokalrivalen Ujpest schwindlig gefühlt und war in ein Krankenhaus gebracht worden. Dem 22-Jährigen musste in der Folge wegen Infektionsgefahr sein linker Unterschenkel amputiert werden. Adams befindet sich noch immer in Lebensgefahr.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten