17.11.2005 16:00 |

Schiri-Skandal

Doch Haft für Referee Hoyzer

Der deutsche Skandal-Schiedsrichter Robert Hoyzer muss nun doch ins Gefängnis. Das Berliner Landgericht verurteilte Hoyzer am Donnerstag im Fußball-Betrugsprozess zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft. Sein früherer Kollege Dominik Marks erhielt ein Jahr und sechs Monate Haft auf Bewährung.

Der mutmaßliche Drahtzieher des Wettskandals, Ante Sapina, wurde zu zwei Jahren und elf Monaten Haft verurteilt. Seine Brüder Milan und Filip erhielten Bewährungsstrafen: Milan ein Jahr und vier Monate, Filip ein Jahr.

Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den geständigen Hoyzer am Dienstag zwei Jahre Haft auf Bewährung beantragt, Marks sollte dagegen zwei Jahre ohne Bewährung erhalten.

Hoyzer wirkte nach der Urteilsverkündung geschockt, sein Anwalt Thomas Hermes kündigte umgehend Revision an. Auch die Anwälte des mutmaßlichen Drahtziehers Ante Sapina wollen beim Bundesgerichtshof in Leipzig Revision einlegen. Damit dürfte es ein rechtskräftiges Urteil erst im kommenden Jahr geben.

Fortgesetzt wird der Betrugsprozess ab kommenden Dienstag mit einer Verhandlung gegen Ex-Profi Steffen Karl, der alle Manipulations -Vorwürfe abgestritten hat.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten