29.10.2013 12:39 |

Doch kein Diebstahl

Futtermittel in Kärnten verschwunden: Fall geklärt

"Unbekannte Täter mähten innerhalb der vergangenen Woche zehn Hektar Wiese eines Landwirtes ab und stahlen die Futtermittel. Schaden 3.000 Euro." So lautete der Polizeibericht zu einem Fall, den ein Kärntner Bauer angezeigt hatte. Am Dienstag stellte sich der vermeintliche "Dieb" nun selbst der Polizei. Es handelt sich dabei um den neuen Pächter des Grundstücks, der dieses völlig rechtmäßig gemäht hatte. Für die Polizei liegt damit kein Diebstahl vor.

Der Kärntner Bauer Hubert Pirmann (Bild), der einen Hof in der Gemeinde Liebenfels betreibt, hatte sich verzweifelt an die Polizei gewandt. Wiesen, auf denen das Biofutter für seine Pferde, Rinder, Schafe und Ziegen wächst, seien bereits mehrmals von Unbekannten gemäht worden. Pirmann: "Das ist bereits der dritte Schnitt, der auf diese Weise gestohlen wurde."

Außerdem seien im Frühjahr 15 Hektar Grünland zu einem Acker umgepflügt worden. Insgesamt habe der 46-Jährige das Futter von 23 Hektar verloren - ein großer Schaden in einem Dürrejahr, seine Existenz sei bedroht. "Biofutter kriegt man schwer, und wenn, dann ist es halt ziemlich teuer. Zum Glück gibt es heuer wegen der Dürre eine Ausnahmeregelung. Ich darf wahrscheinlich konventionell füttern."

Verwirrung um Pachtvertrag
Am Dienstag dann die überraschende Wende. So konnte die Polizei rasch klären, wer hinter dem "Futterdiebstahl" steckt - nämlich der derzeitige Pächter. Pirmann, der frühere Pächter der betroffenen Wiesen, war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass das Fruchtgenussrecht nach wie vor bei ihm liege. Es dürfte nicht in seinem Sinne gewesen sein, dass der Eigentümer die Wiesen an einen anderen Bauern verpachtete.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.