11.07.2013 14:17 |

Bub rief Freund an

Fieberhafte Suche nach vermisstem Heimkind (11)

Fieberhaft wird derzeit in Kärnten nach einem elfjährigen Buben aus Afghanistan gesucht: Das Kind war am Montagnachmittag spurlos aus einem Asylwerber-Kinderheim in Ferlach verschwunden. Eine Erzieherin schlug am Abend Alarm. Am Mittwochnachmittag meldete sich der Bub telefonisch bei einem befreundeten Kind im Heim und sagte, dass es ihm gut gehe. Wo er sich befindet, verriet der Elfjährige jedoch nicht. Die groß angelegte Suchaktion läuft deshalb weiter auf Hochtouren.

Wie Polizeisprecher Michael Masaniger am Donnerstag mitteilte, hatte der Elfjährige ein Kind im Heim angerufen. Er habe aber lediglich gesagt, dass es ihm gute gehe - und schnell wieder aufgelegt. Anhaltspunkte, wo sich das Kind befinden könnte, hat die Polizei aus dem Anruf nicht gewonnen. "Es läuft weiter die bundesweite Fahndung. Die Streifen haben ein Foto des Buben dabei und suchen ihn", sagte Masaniger.

Bub winkte Kindern zu und verschwand
Der Bub hatte das Heim nach Aussagen von Zeugen am Montag gegen 16.30 Uhr verlassen. Kinder, die zu diesem Zeitpunkt im Garten spielten, sagten aus, dass der Elfjährige alleine weggegangen sei und ihnen noch zugewinkt habe. Als er nach über drei Stunden immer noch verschwunden war, schlug das Heim gegen 20 Uhr Alarm. Eine sofort eingeleitete Suche blieb jedoch ohne Erfolg.

Seit Dienstag durchforsten Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr am Boden und aus der Luft die Umgebung - bisher ohne Erfolg.

Polizei hofft auf Hinweise
Nun hofft die Exekutive auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Bub ist etwa 1,60 Meter groß, hat kurze schwarze Haare und trug zuletzt schwarze Turnschuhe. Er spricht kein Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ferlach unter der Telefonnummer 059/133-2100 entgegen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol