Mo, 16. Juli 2018

"Touch"

01.09.2005 16:05

Amerie: Einmal berühren, bitte

Bei uns in Europa nahezu ungehört ging 2002 Ameries Debüt-Album "All I have" über die Plattenläden (hauptsächlich in den USA). Mit dem zweiten Album "Touch" wird sich dieser Umstand ändern, denn Amerie ist am Sprung zum Superstar und zur legitimen Nachfolgerin der viel zu früh verstorbenen Aaliyah.

Auf "Touch" zeigt uns Amerie jetzt ihre "erwachsene" Seite, was im R&B-Slang dann offensichtlich viel nackte Haut und eindeutig, zweideutige Texte bedeutet.

"Auf meinem ersten Album wollte ich nicht so viel über meine Sexualität erzählen", sagt die 22-Jährige. Jetzt hat sich das geändert und "deshalb heißt das neue Album auch 'Touch'".

"Touch" hebt sich musikalisch angenehm vom restlichen R&B-Einheitsbrei ab: die Arrangements orientieren sich größtenteils an den 70er Jahren und vermischen moderne Beats mit funkigen Hooklines. Die Singleauskoppelung "1 Thing" (ja, natürlich geht es DARUM) ist ein Ohrwurm erster Klasse und bringt selbst müdeste Disco-Geher zum Tanzen, "Talkin about" (na was wohl?) reißt ebenso mit und dazwischen schummelt sich Amerie auch immer mit abwechslungsreichen Grooves und verführerischer Stimme durch das Album. Hilfreich zur Seite standen als Gastsänger/Rapper unter anderem Tausendsassa Eve und NAS.

Vergleiche zu Aaliyah sind nicht nur wegen der Qualität ihrer Musik erlaubt: im Film "First Daughter" hatte Amerie auch schon ihre erste Hollywood-Hauptrolle...

Fazit: 8 von 10 Spätpubertäten

Von Christian Schleifer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.