Das war knapp!

Video zeigt: Flugzeuge kommen sich gefährlich nahe

Ausland
11.07.2024 07:35

Brenzliger Zwischenfall am Flughafen Syracuse im US-Bundesstaat New York: Zwei Flugzeuge kamen sich in luftiger Höhe viel zu nahe – ein Video zeigt, wie knapp die Maschinen aneinander vorbeifliegen. Die Bundesluftfahrtbehörde hat eine Untersuchung eingeleitet.

Ein Dashcam-Video der Polizei vom 8. Juli hielt den Zwischenfall am Himmel fest. Während eine Maschine von Delta Connection gerade startete, war das Flugzeug von American Eagle dabei, zu landen. 

Laut FlightRadar24 lag der Abstand zwischen den Flugzeugen vertikal bei etwa 214 bis 305 Metern. Wie groß der horizontale Abstand war, ist nicht bekannt.

Das war knapp: Zwischen den Maschinen lagen nur wenige Meter. (Bild: kameraone)
Das war knapp: Zwischen den Maschinen lagen nur wenige Meter.

Landendes Flugzeug musste durchstarten
„Ein Fluglotse wies PSA Airlines 5511 (Anm.: das Flugzeug von American Eagle) an, am Syracuse Hancock International Airport durchzustarten, um Abstand zu einem Flugzeug zu halten, das auf derselben Landebahn startete“, erklärte die US-Flugbehörde FAA nach dem Zwischenfall. Bislang wurde der Vorfall nicht als „Beinahe-Unfall“ eingestuft. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele