Do, 21. Juni 2018

Heiterer Abend

21.12.2012 08:10

So feierten die Austria-Legenden Weihnachten

Die Legenden der Wiener Austria feierten Weihnachten: Alles über die Freude über das Wiedersehen mit Erich Obermayer und die Vorfreude bei "Bald-Opa" Andreas Ogris.

Hunderte Meistertitel waren es locker, die sich auf der Weihnachtsfeier der Austria-Legenden versammelt hatten. Eingeladen von Felix Gasselich, dem "Direktor" des Legendenklubs, waren viele, viele gekommen: natürlich auch Herbert Prohaska, seinerseits ja der "Direktor" des Austria-Museums, sowie Kollegen und Spieler, die später unter dem Trainer Prohaska Violett dienten. Wie Ernst Baumeister, Alfred Drabits, Andi Ogris, Gerd Steinkogler, Thomas Flögel, Michael Wagner, Toni Pfeffer und natürlich auch Peter Stöger, gefeierter "Winterkönig".

Hicke und Stöger mit gleichem Schicksal
Zu ihm fiel Pepi Hickersberger (Spieler und Trainer bei der Austria) nur eines ein: "Uns haben sie am selben Tag gefeuert – 1994 nach dem 4:0-Sieg im Cupfinale gegen den FC Linz. Mich als Trainer, den Peter als Spieler. "

Darüber lachten unter anderem auch Heli Köglberger, Alfred Riedl (neben Prohaska und Hickersberger der dritte, der auch Teamchef war), Hans Buzek oder Thomas Parits.

"Comeback" von Obermayer
Besonders gefeiert wurde einer, der sein "Comeback" gab: Erich Obermayer, eine große violette Legende, befindet sich nach langer, schwerer Krankheit auf dem Weg der Besserung, ihn zu sehen, freute alle.

"Ogerl" wird Opa
Am nervösesten war Andi Ogris. Tochter Natascha erwartet Mitte Jänner ihr erstes Kind, "Bald-Opa" Ogris ist schon fix und fertig: "Ich hab' alle Termine abgesagt, da mich meine Tochter rund um die Geburt dabei haben will. Weil ich der Ruhigste in der Familie bin." Violette Strampler hat er für sein erstes Enkerl (es wird ein Mädchen) jedenfalls schon besorgt: "Das Kind kann kommen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.