Drama in Südafrika

Tourist in Nationalpark von Elefant getötet

Ausland
09.07.2024 13:46

In einem Nationalpark in Südafrika wurde ein Tourist aus Spanien von einem Elefanten getötet. Wie die Polizei mitteilte, war der 43-jährige Mann im Pilanesberg-Nationalpark nordwestlich von Johannesburg aus seinem Auto gestiegen, um die Herde zu fotografieren. Eines der Tiere griff den Mann an und trampelte ihn zu Tode.

Der Spanier war den Angaben zufolge am Sonntag mit seiner Verlobten und zwei weiteren Frauen in einem Privatauto in dem etwa 50.000 Hektar großen Nationalpark unterwegs gewesen.

Als sie vier Elefanten, darunter auch ein Elefantenbaby, erblickten, stieg der Mann aus dem Auto aus und ging auf die Herde zu, um Fotos zu machen. „Die Elefanten haben ihn angegriffen und getötet“, so der Polizeisprecher Sabata Mokgwabone.

Touristen sind sich Gefahr nicht bewusst
Pieter Nel von der Nationalpark- und Tourismusbehörde in der Provinz Nordwest sagte, die Leitkuh der Elefantenherde sei „unruhig“ geworden, als der Mann auf sie zugekommen sei. Es sei „normal“, dass Elefanten „ihre Jungen verteidigen“. „Viele Touristen sind sich der Gefahr nicht bewusst und wissen nicht, wie gefährlich diese Tiere sein können“, fügte er hinzu.

Zitat Icon

Viele Touristen sind sich der Gefahr nicht bewusst und wissen nicht, wie gefährlich diese Tiere sein können.

Pieter Nel

Die anderen Insassen des Autos, die alle aus Johannesburg stammen, blieben nach Angaben der Polizei unverletzt. 

In Südafrika kommt es immer wieder zu Elefantenangriffen. 2021 war ein mutmaßlicher Wilderer im berühmten Krüger-Nationalpark von Elefanten zu Tode getrampelt worden. Besuchern der Parks wird daher geraten, immer im Auto sitzen zu bleiben und die Fenster geschlossen zu halten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele