Baufirmen gesucht

S-Link-Planer setzten den Weg unbeirrt fort

Salzburg
07.07.2024 08:00

Die Projektgesellschaft für die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn ist bereits auf der Suche nach Baufirmen. 

Am 10. November entscheiden die Bürger in der Stadt Salzburg, dem Flachgau und dem Tennengau, ob die Salzburger Lokalbahn unterirdisch verlängert werden soll. Das Milliardenprojekt ist derzeit das meist diskutierte Thema im Zentralraum. Wie die Planer bekannt gegeben haben, wurde nun der Bau des ersten Abschnitts vom Hauptbahnhof bis zum Mirabellplatz ausgeschrieben. Sprich: Baufirmen für den Auftrag werden gesucht. „Wir suchen einen leistungsstarken, verlässlichen und innovativen Partner, der insbesondere auch auf die Bedürfnisse der Anrainer Rücksicht nimmt“, erklärt S-Link-Geschäftsführer Stefan Knittel.

Stefan Knittel will im Verfahren keine Zeit verlieren. Die Weichen für den Bau werden daher weiter gestellt. (Bild: Tschepp Markus)
Stefan Knittel will im Verfahren keine Zeit verlieren. Die Weichen für den Bau werden daher weiter gestellt.

Ein Baubeginn wäre im Jahr 2026 möglich
Damit drückt die Gesellschaft aufs Tempo. Geht die Bürgerbefragung positiv aus, hat man keine Zeit verloren. Ein Baubeginn wäre dann 2026 noch möglich. Und wenn die Befragung negativ ausgeht? „Wir weisen bereits in der Teilnahmeunterlage darauf hin, dass die Befragung einen Stopp der Ausschreibung bedeuten kann“, so Knittel, der aber zuversichtlich ist, dass die Salzburger für die Verlängerung stimmen werden.

Eine Befragung im vergangenen Winter in der Stadt Salzburg fiel negativ aus. Aber: Laut Juristen hätte es diese eigentlich nicht geben dürfen. „Diese Befragung war krassest rechtswidrig“, so Landeslegist Paul Sieberer.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele