GPA-Umfrage zeigt:

Darauf legen unter 30-Jährige am Arbeitsplatz wert

Wirtschaft
24.06.2024 14:14

Junge Menschen wählen ihre Ausbildung vor allem nach Interesse, Spaß, Jobmöglichkeiten und Verdienstaussichten. Das ist ein Ergebnis einer IFES-Umfrage im Auftrag der Gewerkschaft GPA, an der 1000 Menschen im Alter zwischen 16 und 29 Jahren teilgenommen haben.

Am Arbeitsplatz selbst ist für zwei Drittel der Befragten ein gutes Arbeitsklima „sehr wichtig“. Dahinter folgen klare Grenzen zwischen Arbeitszeit und Freizeit sowie die Vereinbarkeit mit außerberuflichen Interessen und Verpflichtungen. Die Möglichkeit, von zu Hause zu arbeiten, hat hingegen nur etwa jede fünfte Person als besonders wichtig eingestuft. Dass das Unternehmen beziehungsweise die Branche ökologisch nachhaltig ist oder einen guten Ruf hat, ist ungefähr einem Sechstel der Befragten wichtig.

Wunscharbeitszeit bei 34 Stunden
Auch die Arbeitszeit selbst wurde abgefragt: Für 16 Prozent ist es „sehr wichtig“, dass es eine Möglichkeit zur Teilzeitarbeit gibt. Die Wunscharbeitszeit lag im Durchschnitt bei 34 Wochenstunden, wobei Frauen im Vergleich zu Männern gerne etwas kürzer arbeiten würden (32 versus 35 Wochenstunden).

Mehr als jede dritte befragte Person empfand ihr Einkommen als zu niedrig, hier sind Frauen mit 43 Prozent unzufriedener. Ein weiteres Ergebnis: Nur jede und jeder Zehnte fühlen sich über die Arbeitswelt einschließlich der Rechte und Pflichten sehr gut informiert. Die Gewerkschaft, die die Umfrage bei IFES in Auftrag gegeben hat, fordert daher ein Unterrichtsfach „Arbeitswelt erleben“ in allen Schulen, das auf den weiteren Berufsweg vorbereiten soll.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele