Ab nach Georgien

Fix: Feldhofer wird neuer Coach bei Traditionsklub

Steiermark
16.06.2024 16:36

Ferdinand Feldhofer ist wieder zurück im Trainergeschäft! Der 44-jährige Steirer hat beim 19-fachen georgischen Meister Dinamo Tiflis einen Vertrag über eineinhalb Jahre unterschrieben. Der frühere Rapid-Trainer ist bereits nach Tiflis geflogen, wo er offiziell als Cheftrainer präsentiert wird.

Die höchste georgische Fußball-Liga wird mit zehn Mannschaften im Kalendermodus ausgetragen und befindet sich im Moment in einer „Sommerpause“ aufgrund der Europameisterschaft in Deutschland. Bisher ist die Hälfte der Saison absolviert, Dinamo Tiflis liegt nach den ersten 18 Runden auf dem fünften Tabellenplatz. Feldhofer ist mit dem Hauptstadtklub auch international vertreten. Bevor die Liga Anfang August fortgesetzt wird, bestreitet der Vorauer mit Dinamo ab Juli die Qualifikation für die Conference-League-Gruppenphase.

„Es war ein großer Wunsch und auch ein großes Ziel von mir, einen attraktiven Klub im Ausland trainieren zu können“, sagt Feldhofer, der es als Spieler mit Sturm und Rapid zu Meisterehren brachte, in der Steiermark (bei Lafnitz) quasi seine Trainerkarriere begann. „Dass es dann mit so einem Traditionsverein geklappt hat, den man auch außerhalb der georgischen Grenzen gut kennt, ist umso schöner. In den letzten Tagen ist dann alles sehr rasch gegangen. Die beiden entscheidenden Dinge waren für mich die deckungsgleiche Denkweise im Bereich der Spielphilosophie hinsichtlich eines dominanten Stils und die klare Zielsetzung des Vereins in naher Zukunft wieder Titel zu gewinnen. Außerdem ist der Zeitpunkt herzukommen nahezu perfekt, da durch die erstmalige Teilnahme an der EURO eine riesige Fußball-Euphorie im ganzen Land herrscht.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele