Häftlinge erschossen

Russland: Geiselnahme in Gefängnis blutig beendet

Ausland
16.06.2024 12:28

In einem südrussischen Untersuchungshaftgefängnis haben Häftlinge am Sonntag zwei Mitarbeiter als Geiseln genommen. Die Geiselnahme endete blutig. Spezialkräfte töteten die Geiselnehmer, berichteten die Behörden.

Es habe eine Spezialoperation gegeben, teilten die Strafvollzugsbehörden mit. „Die Verbrecher wurden eliminiert.“ Die Mitarbeiter, die als Geiseln genommen worden waren, seien befreit worden und unverletzt. In Videoaufnahmen auf russischen Telegram-Kanälen war massives Maschinengewehrfeuer zu hören.

Geiselnehmer Anhänger des IS
Im südrussischen Rostow-am-Don hatten zuvor sechs Häftlinge bei einem Ausbruchsversuch zwei Wärter als Geiseln genommen. In einem am Sonntag verbreiteten Video war ein Geiselnehmer zu sehen, der sich und seine Mitstreiter als Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bezeichnet.

Die Geiselnahme endete blutig. Spezialkräfte (Bild) töteten die Geiselnehmer. (Bild: RuptlyTV (Screenshot))
Die Geiselnahme endete blutig. Spezialkräfte (Bild) töteten die Geiselnehmer.

Die staatsnahe russische Nachrichtenagentur RIA und die staatliche Agentur TASS berichtete unter Berufung auf Insider, den Geiselnehmern würde Terrorismus vorgeworfen.

Der Ausbruchsversuch soll Sonntagfrüh begonnen haben. Die Gefangenen zerstörten demnach das Gitterfenster ihres Zellenblocks und gelangten in die Bereitschaftsräume. Dort sollen sie unter anderem den Chef der Einsatzleitung gekidnappt haben.

Gefangene forderten Fluchtfahrzeug
Die Männer seien mit Messern und anderen angeschärften Gegenständen bewaffnet gewesen, hieß es. Für die Freilassung der Geiseln hatten sie Schusswaffen, ein Fluchtfahrzeug und freies Geleit gefordert.

Nach Behördenangaben war der Gefangenenausbruch begrenzt. In anderen Sektoren der Haftanstalt funktioniere die Überwachung der Insassen weiter. Die Polizei hat den Verkehr im Umkreis des Gefängnisses abgeriegelt. Es werde geprüft, ob der Ausbruch von außen koordiniert werde, hieß es.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele