Seltener Nachwuchs

Vierlings-Lämmer bringen Schafbäuerin zum Strahlen

Oberösterreich
15.06.2024 10:00

Große Überraschung in Eberstalzell: Züchterin Denise Fischereder hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, als Freitag früh viel Nachwuchs kam. Denn die Mama war schon zwei Wochen über dem geplanten Geburtstermin, trotzdem ging alles gut. Die Freude über den süßen Nachwuchs ist groß.

„Wir haben heute Vierlinge von einem Schaf bekommen, und das ist echt eine Seltenheit!“ Für Denise Fischereder (36), zweifache Mutter und Hobby-Schafzüchterin aus Eberstalzell war der 14. Juni fast wie der 24. Dezember, nämlich eine Art zweites Weihnachten. Und auch diesmal spielte ein Stall eine wichtige Rolle.

Nervenaufreibende „Hausgeburt“
„Wir hatten schon zwei Wochen lang gewartet, dass dieses Schaf wirft, aber es hat sich nichts getan. Der Tierarzt hat dann die Geburt eingeleitet, aber nach 36 Stunden war auch nichts. Zuletzt haben wir jetzt noch einmal fünf Tage gewartet, schon geglaubt, dass die Babys im Bauch abgestorben sind und das Mutterschaf aufgeschnitten werden muss“, erzählt Fischereder von der nervenaufreibenden „Hausgeburt“.

Geburt innerhalb einer Stunde
Erst am Freitag war es innerhalb einer Stunde so weit. Zuerst warf das Schaf die ersten beiden Lämmchen, dann, mit Verzögerung, die beiden Nachzügler. Bisher sieht alles gut aus, für die Tierhalterin beginnt nun aber erst der Stress. „Denn wir werden sicher zufüttern müssen. Das Schaf hat ja auch nur zwei Zitzen“, sagt Fischereder, die sich „nebenbei“ auch noch um ihre beiden Töchter – sie sind drei und vier Jahre alt – kümmern muss. Aber sie ist zuversichtlich, dass das kleine Wunder von Eberstalzell gut ausgeht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele