Schreck im Wienerwald

Beim Schwammerlsuchen: Mann findet Königspython

Wien
11.06.2024 11:45

Eigentlich war ein Mann (37) am Sonntag mit seiner Familie im Wienerwald am Exelberg auf der Suche nach Schwammerln. Doch stattdessen machte der Vater einen anderen erschreckenden Fund: einen Königspython! 

Dem Familienvater gelang es sogar, die Würgeschlange einzufangen. Dann gab er das Tier bei der Auffangstation der zoologischen Gesellschaft „Blauer Kreis“ im Haus des Meeres ab. „Wir warten, ob sich ein Besitzer meldet, auch wenn das wohl eher unwahrscheinlich ist“, hieß es dort. 

Die Würgeschlange befindet sich nun bei der Auffangstation der zoologischen Gesellschaft „Blauer Kreis“ im Haus des Meeres. (Bild: APA/BLAUER KREISE/JUDITH KASTENMEIER)
Die Würgeschlange befindet sich nun bei der Auffangstation der zoologischen Gesellschaft „Blauer Kreis“ im Haus des Meeres.

Schlange kann zwei Meter lang werden
Die Würgeschlange kann vorerst bei den Expertinnen und Expertin im „Blauen Kreis“ bleiben, auch wenn eine Sprecherin auf die engen räumlichen Ressourcen der Gesellschaft verwies. Platz wird man jedenfalls brauchen: Ein Königspython kann ausgewachsen bis zu zwei Meter lang werden, für den Menschen sei das Tier aber ungefährlich.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele