Bewusstlos aufgefunden

18 Verletzte nach Blitzeinschlag bei Kinderfest

Ausland
03.06.2024 06:59

Im tschechischen Ort Liberec sind bei einem Blitzeinschlag 18 Menschen verletzt worden, darunter neun Kinder. Die Mehrheit der Betroffenen wurde bewusstlos am Boden liegend gefunden, darunter auch Jugendliche im Alter von zwei bis 16 Jahren. Keiner der Patienten habe indes Verbrennungen erlitten, niemand habe operiert werden müssen.

Zu dem Unglück kam es bei einem Kinderfest im Schlosspark des Stadtteils Vratislavice nad Nisou. Fünf Menschen wurden von den Einsatzkräften reanimiert. Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Ein Rettungshubschrauber flog ein Kind in die Uniklinik Motol in Prag.

Kinder hatten unter Baum Schutz gesucht
„Bei Regen und Sturm ist ein Blitz in einen Baum eingeschlagen“, sagte eine Polizeisprecherin der Agentur CTK zufolge. Unter diesem Baum hätten zahlreiche Menschen gestanden, um Schutz vor dem Regen zu suchen. Anfang Juni wird in Tschechien traditionell der Internationale Kindertag gefeiert.

Hochwasser und Unwetter halten Tschechien in Atem
Unwetter mit Starkregen sorgten auch andernorts für Probleme. An vielen Flüssen im Westen Tschechiens herrschte Hochwasser. In der Industrie- und Bierstadt Pilsen forderte die Stadtverwaltung die Menschen auf, den Ufern fernzubleiben.

„Das Wasser hat eine enorme Kraft“, warnte Oberbürgermeister Roman Zarzycky in den sozialen Medien. Zwischen Pilsen (Plzen) und Strakonice im Südwesten des Landes musste die Bahnstrecke gesperrt werden, weil es zu Erdrutschen kam. Der staatliche Wetterdienst CHMU rechnete mit weiteren Unwettern am Montagnachmittag. Auch in Deutschland ist die Lage angespannt (siehe Link zu Artikel oben).

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele