Akute Explosionsgefahr

Alkolenkerin kippte mit Hendlgrillwagen um

Oberösterreich
26.05.2024 09:38

Propangasflaschen hatten am Samstagnachmittag leckgeschlagen, weil eine 35-Jährige aus Oberösterreich mit einem Hendlgrillwagen von der Straße abkam und umkippte. Wegen der akuten Explosionsgefahr musste ein Sicherheitskreis eingerichtet werden. Erst nach sieben Stunden war die Bergung abgeschlossen.

Gegen 15.30 Uhr war eine 35-Jährige aus Gampern (Bezirk Vöcklabruck) mit ihrem Hendlgrillwagen auf der B1 in Richtung Bierbaum unterwegs, als sie plötzlich rechts auf das Bankett geriet und sich mit ihrem Gefährt überschlug. Weil das Fahrzeug auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Liegen kam, musste ein 21-Jähriger aus Timelkam mit seinem Pkw nach rechts in eine Wiese ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Propangas drohte zu explodieren
Als die Polizei am Unfallort eintraf, lag bereits ein starker Gasgeruch in der Luft. Daher wurden rasch alle Anwesenden in Sicherheit gebracht, ein Sperrkreis errichtet und weitere Kräfte angefordert. Spezialkräfte der Feuerwehr für Gefahrenstoffe führten Messungen durch, die ergaben, dass im Sperrkreis akute Explosionsgefahr bestand. Diese Messungen mussten, während das Gas weiter austrat, immer wieder durchgeführt werden, bis mit den Bergungsarbeiten begonnen werden konnte.

Das ausgeströmte Propangas sorgte für Explosionsgefahr. (Bild: © TEAM FOTOKERSCHI.AT)
Das ausgeströmte Propangas sorgte für Explosionsgefahr.

Gefährlicher Einsatz
Im Lkw hatten sich vier Flaschen Propangas befunden, jeweils 33 Kilo schwer. Nach der Freigabe der Unfallstelle begannen die Bergungsarbeiten. Die Fahrbahn wurde nach etwa sieben Stunden wieder freigegeben. Beteiligt waren Kameraden der Feuerwehren Spielberg, Vöcklamarkt, Waschprechting, Wilding-Mühlberg, Puchheim und Vöcklabruck.

Alkomat-Test positiv
Bei der Lenkerin verlief ein Alkomat-Test positiv – sie hatte rund ein Promille Alkohol im Blut. Deshalb wurde ihr der Führerschein vorläufig abgenommen, und sie wird angezeigt. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele