Holzstapel in Flammen

Zwei Reihenhäuser nach Feuerinferno unbewohnbar

Wien
23.05.2024 13:31

33 Feuerwehrleute mussten Donnerstagvormittag zu einem Brand in Wien an den Donaustädter Kamillenweg ausrücken. Trotz beherztem Einsatz müssen für die Bewohner zweier Häuser nun Ersatzunterkünfte gesucht werden. 

Als die insgesamt sieben Fahrzeuge der Wiener Berufsfeuerwehr, die gegen zehn Uhr alarmiert wurde, am Kamillenweg eintrafen, brannten an der Außenmauer dreier Reihenhäuser aufgestapelte Holzscheite bereits lichterloh. Sofort wurde laut Jürgen Figerl von der Berufsfeuerwehr eine Löschleitung gelegt, um das Feuer zu löschen. 

Die an der Außenwand angebrachten Holzstapel standen lichterloh in Flammen.  (Bild: Stadt Wien/ Feuerwehr)
Die an der Außenwand angebrachten Holzstapel standen lichterloh in Flammen. 

Dächer wurden mit Trennsägen geöffnet
Zwei der drei direkt aneinander gebauten Reihenhäuser waren schon von dem Brand betroffen, ein Übergreifen auf das dritte Haus konnte mit Erfolg verhindert werden. Die Flammen waren bei den beiden anderen Wohneinheiten jedoch schon bis ins Dach vorgedrungen, weshalb eine Löschleitung zur Kühlung gelegt und die Dächer mit Trennsägen geöffnet wurden. 

Mit Atemschutz stiegen die Feuerwehrleute auf die Dächer, um jene zu kühlen.  (Bild: Stadt Wien/Feuerwehr)
Mit Atemschutz stiegen die Feuerwehrleute auf die Dächer, um jene zu kühlen. 

Wegen starker Verrauchung unbewohnbar
Zwar gelangten die Flammen nicht bis in die Innenräume der betroffenen Häuser. Jene wurden jedoch so stark verraucht, dass sie vorerst unbewohnbar sind. Die Gruppe Sofortmaßnahmen der Stadt Wien organisiert zur Stunde Ersatzunterkünfte für die betroffenen Familien. Die Nachlöscharbeiten laufen aktuell noch. Brandursache dürfte eine weggeworfene Zigarette sein. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele