Vertrag bis 2025

Bayern sind wohl an Salzburg-Kicker interessiert

Fußball International
21.05.2024 12:42

Der FC Bayern München hat wohl sein Interesse an Oumar Solet von Red Bull Salzburg bekundet. Der Innenverteidiger soll helfen, die weiterhin wackelige Defensive zu stabilisieren. Er gilt als Alternative zu einem DFB-Kicker. 

Weil der Rekordmeister wohl kaum Chancen auf eine Verpflichtung von Leverkusens Jonathan Tah hat, ist man in Salzburg auf eine Alternative aufmerksam geworden. Die Bayern wollen sich demnach die Dienste von Innenverteidiger Solet sichern, wie die „Bild“ berichtet.

Freund kennt er schon
Während der DFB-Verteidiger wohl doch zu einem Verbleib bei Meister Bayer Leverkusen tendieren soll, sei Solet einem Wechsel nicht abgeneigt. Der Franzose hat bei den Bullen noch einen Vertrag bis 2025. Ein Wechsel in diesem Sommer gilt aber als wahrscheinlich.  

Bayerns Sportdirektor Christoph Freund (Bild: GEPA pictures)
Bayerns Sportdirektor Christoph Freund

Der 24-Jährige kennt zudem bereits Bayern-Sportdirektor Christoph Freund. Dieser holte Solet 2020 von Olympique Lyon nach Salzburg. In dieser Saison kam der großgewachsene Innenverteidiger in 28 Pflichtspielen zum Einsatz. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele