krone.tv-News-Show

Mercosur-Abkommen ++ Gudenus wettert gegen VdB

Die EU-Kommission verhandelt seit langem erfolglos mit südamerikanischen Staaten über das Handelsabkommen Mercosur. Und: Ex-FPÖ-Politiker Johann Gudenus wettert gegen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen. Der Grund? EU-Spitzenkandidatin Lena Schilling. Das sind unter anderem die Themen bei den News am 15. Mai, mit Moderatorin Stefana Madjarov.

Der ehemalige FPÖ-Politiker Johann Gudenus hielt sich in letzter Zeit eher bedeckt. Seit dem Ibiza-Skandal hat er sich größtenteils aus der öffentlichen Arena zurückgezogen. Doch am Mittwoch sorgte er auf Instagram mit einem Beitrag für Aufsehen. In Reaktion auf ein Statement von Van der Bellen zur aktuellen Causa um Lena Schilling tobte Gudenus: „Herr Van der Bellen führt kein Amt, das widerwärtiger und parteiischer sein könnte.“

Die Krone News sehen Sie von Montag bis Freitag ab 17:30 auf krone.tv!

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele