Do, 18. Oktober 2018

Sprung live ansehen

09.10.2012 08:09

Die letzten Stunden vor Baumgartners Stratos-Wagnis

Die letzten Stunden, bevor der Salzburger Felix Baumgartner aus einer Höhe von 36 Kilometern springen will, sind angebrochen. Wenn das Wetter mitspielt, wird der Stratosphärensprung am Dienstagnachmittag unserer Zeit stattfinden und kann via Videostream hier auf krone.at live mitverfolgt werden.

Baumgartner, der sich seit fünf Jahren auf die Mission "Red Bull Stratos" vorbereitet, will trotz Aufregung in den letzten Stunden zur Ruhe kommen. "Ich mache mir wahrscheinlich die meiste Zeit Sorgen. Wenn ich in den Stunden vor dem Sprung versuche zu schlafen, dann ist alles ruhig, und ich bin mit meinen Gedanken alleine. Wenn mein Tag beginnt, hab' ich dennoch viel zu tun, damit ich mich ablenken kann."

Voting in der Infobox: Verfolgst du den Rekordsprung live im TV oder Web?

Das Programm vor dem großen Moment: Baumgartner startet mit einem leichten Ausdauertraining in den Tag - das hat ihm High-Performance-Direktor Andy Walshe verordnet. Danach geht Baumgartner zurück ins Hotel, um sich auszuruhen. Dabei will er seine Familie und seine Freunde bei sich haben. Den Kopf bekommt er frei, wenn er Unterstützungsbriefe aus der ganzen Welt liest, die er gesammelt hat.

Zu Mittag will der 43-Jährige mit seiner Crew zusammen essen. Seine Speisen dürfen 24 Stunden vor dem Start jedoch nichts Blähendes enthalten, das könnte ihm durch den niedrigen Luftdruck in der Stratosphäre Probleme bereiten.

Schlaf ist enorm wichtig vor dem Stratos-Sprung
Zwölf Stunden bevor der Ballon mit Baumgartner in der Kapsel abhebt, ging der Salzburger schlafen. Der Schlaf ist für seinen Körper enorm wichtig, ehe er 4,5 Stunden vor dem Start aufgeweckt wird. "Wenn ich bereit bin, dann bin ich immer bereit", so Baumgartner. Eine Stunde später wird er im Startbereich ankommen, um von seinem Team - darunter Chef-Meteorologe Don Day - empfangen und gebrieft zu werden.

Zweieinhalb Stunden vor dem Start wird der 43-Jährige in seinem Trailer einem letzten medizinischen Check unterzogen - sieben Ärzte kümmern sich um sein Wohl-, ehe er in seinen Raumanzug steigt. Danach muss Baumgartner zur Vorbereitung auf die Stratosphäre zwei Stunden lang reinen Sauerstoff einatmen, um den Stickstoff aus dem Blut zu bekommen. 30 Minuten vor dem Launch betritt Baumgartner seine Kapsel, wo er den Countdown abwartet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.