Eifersucht als Grund

Kitzbühel: Auf Faustschlag folgte Pfefferspray

Tirol
01.05.2024 14:00

Eine heftige Auseinandersetzung gab es in der Nacht auf Mittwoch in Kitzbühel! Ein Einheimischer (31) boxte zunächst seinen Kontrahenten (22). Dieser setzte dann einen Pfefferspray ein und setzte dabei alle Beteiligten außer Gefecht.

Grund für den Streit dürfte nach Angaben der Polizei Eifersucht gewesen sein. Kurz nach 1 Uhr dürfte ein Streit zwischen den beiden Kontrahenten schließlich eskaliert sein. Zunächst soll der 31-Jährige dem 22-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben.

Auch Begleiterin erwischt
Kurz darauf zückte das Opfer einen Pfefferspray. Dabei wurden sowohl die beiden Widersacher als auch die 19-jährige Begleitung des 31-Jährigen getroffen.

Alle Beteiligten wurden in weiterer Folge von der Rettung versorgt und waren zudem alkoholisiert. Die beiden Männer werden bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele