Reality-Star packt aus

Darum föhnt Kim Kardashian ihre Juwelen

Society International
23.04.2024 15:06

Schläft sie wirklich mit offenen Augen, kann Reifen wechseln und föhnt ihren Schmuck? Kim Kardashian hat in der US-TV-Show „Jimmy Kimmel Live“ ausgepackt, welche wilden Gerüchte über sie stimmen. 

Der US-amerikanische Moderator Jimmy Kimmel hat in seiner letzten Sendung endlich Klarheit geschaffen, welche Gerüchte, die im Internet über Kim Kardashian kursieren, wirklich wahr sind, indem er einfach nachfragte.

Sie mag nur aufgeheizten Schmuck
Erstaunlicherweise erhielt er bei den meisten Fragen die Antwort, dass es stimmt. So wollte er wissen: „Stimmt es, dass du deinen Schmuck föhnst, bevor du ihn anlegst?“

Kim Kardashian in einem glitzernden Oberteil von Swarovski. (Bild: APA/ APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Dia Dipasupil)
Kim Kardashian in einem glitzernden Oberteil von Swarovski.

Kardashians Antwort: „Sehr wahr. Ich hasse es nämlich, zu frieren, und wenn man kalten Schmuck oder irgendetwas mit einem Reißverschluss anzieht, muss er einfach warm sein, und dann ziehe ich ihn an. Oder einfach ein Kleid aus Mesh-Metall. Irgendetwas, das wie ein Kettenhemd ist.“

Kim hasst das Geräusch von Pappe
Kimmel fuhr fort: „Du lässt jemanden die Starbucks-Hülle von deinem Kaffee nehmen, weil du das Geräusch von Pappe hasst?“, woraufhin Kardashian antwortete: „Ja, das stimmt.“

„Und ich hasse das Gefühl. Egal, mit wem ich zusammen bin, ich kann es einfach nicht sehen oder hören oder fühlen. Wenn die Pappe vom Becher entfernt wird, ist das für mich wie Nägel auf einer Kreidetafel“, gab sie zu.

Offene Augen, aber keine sechs Zehen
In der Sendung gestand Kardashian auch, dass sie mit leicht geöffneten Augen schläft. Dass sie ihren 14. Geburtstag mit Freunden auf der Neverland-Ranch gefeiert hat und Reifen wechseln kann. Sie bestätigte auch, dass ihre Mutter Kris Jenner eine eigene Kirche gegründet hat. 

Nur eines, und das ist ein sehr haltbares Gerücht, stimme definitiv nicht: Kim Kardashian erklärte, dass sie nicht sechs Zehen hat.

Neon-Schmuck fürs Gassi-Gehen
Sie enthüllte ihn der Show auch eine liebe Anekdote über Popsängerin Madonna. Als Achtjährige habe sie neben Madonna gewohnt und gemeinsam mit Schwester Kourtney Hunde der Sängerin Gassi geführt. Als Bezahlung bekamen die beiden abgelegten Schmuck der Sängerin.

Die Pop-Diva hätte damals genug von ihrem 80er-Jahre-Style gehabt und ihnen ihre Neon-Armreifen geschenkt. Leider habe sie diese nicht aufbewahrt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele