Serie soll folgen

„Am Wörthersee“-Trailer war ein reiner Werbegag

Kärnten
15.04.2024 16:52

Wochenlang rätselte ganz Österreich über den mysteriösen Trailer von „Am Wörthersee“. Nun wurde das Geheimnis gelüftet: alles nur ein Werbegag der Tourismusregion Wörthersee-Rosental. Aber auf den Trailer soll nächstes Jahr eine Mini-Serie folgen.

Filmemacher, Produzenten und Medien rätselten gut zwei Wochen lang, was es sich mit der groß angekündigten Serie „Am Wörthersee“ auf sich hat. Denn alleine der Trailer, der am 1. April veröffentlicht wurde, prophezeite ein Meisterstück der Sonderklasse. „Das war eine reine Werbeaktion für unsere Region“, lüftet am Montag der ehemalige Tourismuschef der Wörtherseeregion Roland Sint das Geheimnis. Denn immerhin habe sich der Touristiker gedacht, dass die klassischen Werbesujets und Videos längst überholt sind. Und die Aktion fruchtete.

Hochkarätige Besetzung narrte mit
Selbst Schauspieler wie Manuel Rubey, Julian Waldner und Sarah Jung konnten für das Projekt begeistert werden. „Am Anfang war ich skeptisch, aber es fühlte sich richtig an“, sagt Rubey, der im Trailer eine der Hauptrollen übernahm. 

Auch Waldner, gebürtiger Kärntner, konnte sich gleich für das Projekt der Tourismusregion begeistern und schon bei den ersten Drehtagen „herrschte eine großartige Dynamik im Team. Wir brannten für den Streifen.“ 

Große Geheimhaltung und bombastischer Streifen
Und doch ist es verwunderlich, dass die sechs Drehtage, an dem bis zu Hundert Personen teilnahmen, im September geheim blieben. „Es war nicht einfach. Denn immerhin haben wir mit dem Trailer einen riesigen Mythos geschaffen“, erzählt Regisseur Patrick Neubäck, der bei dem dreiminütigen Streifen völlig freie Hand hatte.

Das Team und die Schauspieler von „Am Wörthersee“. (Bild: Uta Rojsek-Wiedergut)
Das Team und die Schauspieler von „Am Wörthersee“.

Und da der 500.000 Euro teure Trailer auf Youtube binnen 14 Tagen über 1,5 Millionen Views erreichte, soll es nun gleich eine komplette Serie geben. „Wir haben das Ganze halt von hinten aufgerollt. Zuerst den Trailer produziert und dann eine Serie“, schmunzelt Neubäck. Zurzeit steht das „Am Wörthersee“-Team noch in Verhandlungen, wer die Mini-Serie drehen soll. „Aber es gibt schon einige namhafte Interessenten.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele