Neben Gasflaschen

Meterhohe Flammen in Schrebergarten-Siedlung

Oberösterreich
14.04.2024 10:15

Mitten in der Nacht fing eine Gartenhütte im oberösterreichischen Braunau Feuer, die Flammen griffen auch auf zwei umliegende Hütten der Schrebergarten-Siedlung über. Vier Feuerwehren mussten ausrücken, Löschwasser bezogen sie aus der nahegelegenen Enknach.

„Eine besondere Herausforderung stellten auch die zahlreichen Gasflaschen in diversen Grillern und Heizgeräten dar“, informiert die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Braunau nach dem Einsatz. Sie war am Sonntag gegen 3 Uhr früh in die städtische Kleingarten-Siedlung gerufen worden.

Den Florianis schlugen beim Eintreffen hohe Flammen entgegen. (Bild: Pressefoto Scharinger © Daniel Scharinger)
Den Florianis schlugen beim Eintreffen hohe Flammen entgegen.

Mehrere Anrufe
Während der Anfahrt informierte die Landeswarnzentrale den Einsatzleiter: Es seien bereits mehrere Anrufe eingegangen, und mehrere Hütten würden in Brand stehen.

Von der Gartenhütte blieb nicht viel übrig. (Bild: Feuerwehr Braunau)
Von der Gartenhütte blieb nicht viel übrig.
Vier Feuerwehren standen im nächtlichen Einsatz. (Bild: Feuerwehr Braunau)
Vier Feuerwehren standen im nächtlichen Einsatz.
Rund drei Stunden lang dauerten die Löscharbeiten. (Bild: Feuerwehr Braunau)
Rund drei Stunden lang dauerten die Löscharbeiten.

Die Florianis starteten unter schwerem Atemschutz sofort einen Löschangriff, nutzten auch Wasser aus der nahegelegenen Enknach. Rund drei Stunden später konnten die Löscharbeiten beendet werden.

Brandursache unklar
Die Eigentümer des Grundstücks – sie dürften zuvor gegrillt haben – hatten die Gartenhütte gegen Mitternacht verlassen. Nachbarn bemerkten später den Brand und schlugen Alarm. Verletzt wurde zum Glück niemand, die Brandursache ist noch unklar.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele