In der Kärntner Liga

Auf der Trainerbank: Zeit der Laptops ist vorbei!

Kärnten
12.04.2024 14:59

Nach Entlassungen in der letzten Woche: Das Trainer-Durchschnittsalter in der Kärntner Liga beträgt nun 48,2 Jahre. Landskron mit Hannes Lassnig (37) und Völkermarkt mit Franz Polanz (62) warten ewig auf einen Sieg – die Vereine gehen unterschiedlich mit der Situation um.

Die Generation der Laptoptrainer hat es in der Kärntner Liga schwer. Mit Alexander Stroj (33) in St. Jakob/Ros. – neu ist Thomas Höller (47) – und Markus Uran (34) in Köttmannsdorf – er wurde von Alex Suppantschitsch (52) ersetzt – wurden vorige Woche die bis dato jüngsten Coaches gefeuert.

So alt sind die Kärntner-Liga-Trainer

  • Franz Polanz (Völkermarkt) 62 Jahre
  • Nevenko Vasiljevic (Bleiburg) 60 Jahre
  • Nenad Pavicevic (Austria Amateure) 54 Jahre
  • Mario Romac (ATSV Wolfsberg) 54 Jahre
  • Richard Huber (SAK) 53 Jahre
  • Harald Proprentner (Kraig) 53 Jahre
  • Rudolf Perz (KAC) 52 Jahre
  • Alex Suppantschitsch (Köttmannsdorf) 52 Jahre
  • Thomas Höller (St. Jakob/Ros.) 47 Jahre
  • Christian Trappitsch (Donau) 45 Jahre
  • Christoph Morgenstern (Lendorf) 44 Jahre
  • Philipp Dabringer (Spittal) 43 Jahre
  • Mario Verdel (ATUS Ferlach) 40 Jahre
  • Karl Schweighofer (Treibach) 40 Jahre
  • Hannes Lassnig (Landskron) 37 Jahre
  • Marcel Kuster (Velden) 36 Jahre

Landskron-Coach angezählt
Der Dritte im Bunde könnte Landskrons Hannes Lassnig werden – nach sieben Spielen ohne Sieg und zuletzt vier Pleiten in Serie ist der 37-Jährige arg angezählt. „Co“ Stefan Stresch, der zuletzt auch das Training geleitet hat, könnte schon bald übernehmen.

„Klar weiß ich, dass wir punkten müssen. Als Trainer bin ich für das verantwortlich, was die Jungs leisten“, weiß Lassnig vorm Spiel beim ATSV Wolfsberg am Freitag – das er nach einer Knie-OP am Montag mit Krücken coachen wird.

Hannes Lassnig (li.) ist bei Landskron angezählt. (Bild: Sobe)
Hannes Lassnig (li.) ist bei Landskron angezählt.

Auch der Älteste muss liefern
Fest im Sattel sitzt indes der älteste Coach der Liga: Franz Polanz (62) bei Völkermarkt – obwohl sein Team seit neun Spielen nicht mehr gewonnen hat. Am Freitag muss man zu Leader Treibach.

Zitat Icon

Der Verein steht hinter mir. Wenn ich merke, dass es nicht mehr passt, gehe ich selbst!

Franz POLANZ, Trainer Völkermarkt

„Wir haben gemeinsam einen Umbruch gestartet. Junge Spieler zu entwickeln, war immer schon mein Ding“, betont Polanz, der weiß: „Der Verein steht hinter mir. Wenn es nicht mehr passt, gehe ich von selbst!“ An seiner Seite hat er als „Co“ Ex-Spieler Philipp Grilz (33). „Wir haben unterschiedliche Blickwinkel. Er ist der jugendliche Part, ich ziehe die Fäden.“

Velden-Coach Marcel Kuster. (Bild: Ersteller : Hermann Sobe , 9232 Rosegg, Urheberrecht , Credit -Photo by Medienservice HS H.Sobe)
Velden-Coach Marcel Kuster.

Trainer-Rookie: „Man muss Fehler machen dürfen!“
Der jüngste Coach ist nun Marcel Kuster. Der 36-Jährige liegt derzeit mit Velden, das am Freitag Bleiburg empfängt, als Zweiter voll auf Kurs ÖFB-Cup-Platz. Er weiß: „Als junger Trainer brauchst du einen langfristigen Plan und das Vertrauen des Klubs – man muss Fehler machen dürfen! Zudem darf man es mit Analysen und neuen Methoden nicht übertreiben.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele