„Dabei bleibt es“

Bayern-Coach gesucht: Erster Kandidat steigt aus

Fußball International
21.02.2024 15:12

Nachdem der FC Bayern am Mittwoch bekannt gegeben hatte, sich mit Saisonende von Thomas Tuchel zu trennen, begann zugleich die große Debatte, wer wohl zukünftig auf der Trainerbank der Münchner Platz nehmen werde. Mit Jürgen Klopp ist ein erster Kandidat aus dem Poker ausgestiegen. 

„Jürgen Klopp wird nach der jetzigen Saison für ein Jahr weder einen Klub noch eine Nationalmannschaft trainieren. Dabei bleibt es“, stellte sein Berater unmissverständlich klar.

Der langjährige Liverpool-Coach hatte vor wenigen Wochen erklärt, den Premier-League-Verein im Sommer zu verlassen und sich eine Auszeit zu gönnen. Diesen Plan will er offenbar nach wie vor durchziehen - selbst wenn ein Anruf aus München eingeht. 

Ausgerechnet Alonso?
Ein Name kann also schon einmal gestrichen werden, erheblich kürzer wird die Liste dadurch allerdings nicht. Zinedine Zidane, Ole Gunnar Solskjaer, „Ex“ Hansi Flick, Jose Mourinho und Bayer Leverkusens Xabi Alonso werden ebenfalls als potenzielle Tuchel-Nachfolger gehandelt. Ausgerechnet Letzterer könnte Bayern nach elf Bundesligatiteln in Folge entthronen. Durch seine Zeit beim Bayern - von 2014 bis 2017 schnürte er in München seine Schuhe - würde er wohl dennoch mit offenen Armen empfangen werden. Der Spanier gilt zumindest als Top-Kandidat ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele