08.05.2012 10:21 |

"Gegen Hausordnung"

Beschwerde wegen Frisur: Schüler soll Perücke tragen

Wirbel an den Kärntner Tourismusschulen in Villach: Wegen eines provokanten Haarschnitts wurde ein Schüler aufgefordert, eine Perücke aufzusetzen - ein Lehrer hatte sich wegen des "Irokesenschnitts" beim Direktor beschwert. Dieser berief sich auf die Hausordnung und suspendierte den Schüler vorübergehend.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit Marcel W. am Freitag beim Friseur war, entsprechen seine Haare nicht mehr der Hausordnung. "Ich wurde am Montag angerufen, dass mein Sohn auf Anordnung des Direktors sofort abzuholen wäre", so sein Vater Christian W.

Nur durch "Tragen einer Perücke" zu korrigieren
Der Tröpolacher fuhr in die Schule, um die Sache aufzuklären. "Ich erfuhr dort, dass es nicht angehe, dass Marcel einen Irokesenschnitt trage. Zu korrigieren wäre das nur durch das Tragen einer Perücke."

"Es gibt eine eindeutige Hausordnung, in der von Kurzhaarschnitt die Rede ist. Mit dieser Frisur kriegt der Bursche in keinem Fünf-Sterne-Hotel einen Job", so die Erklärung von Direktor Gerfried Pirker.

"Sicher kein Irokese"
Christian W., selbst ehemaliger Tourismus-Schüler und 4-Sterne-Hotelier, sieht das anders und hat die Landesschulrätin eingeschaltet. Friseur-Innungsmeister Georg Wilhelmer: "Das ist quasi eine kurze Kurzhaarfrisur, modisch, aber korrekt - und sicher kein Irokese."

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol