Für guten Zweck

Vatikan versteigert Papst-Geschenke

Ausland
20.12.2023 17:13

Papst Franziskus erhält regelmäßig Geschenke auf Reisen oder von Gästen im Vatikan. Nun werden zahlreiche Präsente wie ein Brettspiel für eine Person und ein Fußballtrikot der Mannschaft Celtic Glasgow für einen guten Zweck versteigert.

In dem Warenhaus gibt es eine Parfümabteilung, Elektrowaren, Herren- und Damenmode sowie eine Gourmet-Ecke. Die Abteilung für Priesterbekleidung und ein Schaukasten mit religiösem Modeschmuck erinnern die Kundinnen und Kunden jedoch daran, dass sie im Zentrum der katholischen Kirche sind. Einkaufen dürfen nur Vatikanangestellte und akkreditierte Botschafterinnen sowie Botschafter. „Der gesamte Beitrag wird für die Wohltätigkeitsarbeit des Heiligen Vaters gespendet“, ist auf Hinweisen zu lesen.

Zum Verkauf stehen unter anderem eine große Christbaumkugel, die Franziskus selbst zeigt, und ein braun-silberner Füllfederhalter einer exklusiven deutschen Marke. Das teuerste Papst-Geschenk ist ein knallgelber, kunstvoller Designersessel, der mindestens 6500 Euro kostet.  Eine Verkäuferin sagte, dass die Präsente sehr beliebt seien, da viele Menschen im Fernsehen gesehen hätten, wie Franziskus etwas überreicht bekäme oder weil sie dann zu Hause sagen könnten, dass dies einmal dem Papst gehört habe.

Keine Umsatzsteuer
Im Vatikan-Kaufhaus werden unterdessen auch die letzten regulären Weihnachtseinkäufe erledigt. Da die Erlöse im Regelfall direkt in die Staatskassen des Vatikans fließen, wird keine Umsatzsteuer erhoben. Im Nachbarland Italien beträgt die Umsatzsteuer immerhin 22 Prozent. Wer sich für ein Papst-Geschenk entscheidet, muss übrigens bar bezahlen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele