Achtung, rutschig!

Schnee in Wien sorgte erneut für Verzögerungen

Wien
06.12.2023 12:28

Nachdem es am Wochenende in der Bundeshauptstadt so viel geschneit hat, wie seit zehn Jahren nicht mehr, ging es Mittwochfrüh weiter: Es schneite erneut in Wien - die Straßen waren rutschig und es kam zu Verzögerungen im Frühverkehr. 

Die Räumfahrzeuge waren zwar von den frühen Morgenstunden an unter Hochbetrieb im Einsatz, dennoch waren die Straßen Mittwochfrüh von Schnee bedeckt und dementsprechend rutschig.

Störungen bei Buslinien, U-Bahnen und Bim
Doch auch wer auf die öffentlichen Verkehrsmittel auswich, musste Verzögerungen in Kauf nehmen: Die Wiener Linien meldeten unter anderem Störungen der U-Bahn-Linien U1, U3, U4, U6 sowie der mehrerer Straßenbahn- und Buslinien.

Bereits seit vergangenem Samstag sind im gesamten Netz der Wiener Linien sämtliche Schienenräum- und Streufahrzeuge sowie zusätzliche Funkwägen und Kontrollfahrzeuge unterwegs, um die Schneemassen zu bewältigen.

Zahlreiche Einsätze für Berufsfeuerwehr
Mehr Einsätze gab es durch den Schnee in der Bundeshauptstadt auch für die Berufsfeuerwehr. Am Dienstag sorgten Dachlawinen, Schneewechten und Co. für 60 zusätzliche Einsätze, sagte Sprecher Christian Feiler. Am Mittwoch hielten sich die Einsätze noch im Rahmen, aber auch am Vortag erfolgte der Großteil der Verständigung erst, als die Menschen von der Arbeit nach Hause kamen. Diese werden übrigens „ganz normal als gebührenpflichtige Hilfeleistung“ verrechnet, erläuterte Feiler.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele