Schwere Vorwürfe

Selma Blair: Ärzte nahmen MS-Symptome nicht ernst

Society International
28.11.2023 08:10

Selma Blair hat enthüllt, dass vor allem ältere, männliche Ärzte ihre Multiple Sklerose nicht erkannt und ernst genommen haben und stattdessen bei ihr Menstruationsprobleme diagnostiziert hätten. Im Video wird erklärt, was man heute über die „Krankheit der 1000 Gesichter“ weiß.

Bei der „Eiskalte Engel“-Schauspielerin war erste im Jahr 2018 die Erkrankung Multiple Sklerose (MS) richtig diagnostiziert worden, obwohl die Schauspielerin schon seit ihrer Kindheit unter Symptomen der Erkrankung gelitten hatte.

Vorwurf geschlechtsspezifischer Vorurteile
Jetzt sprach der Star laut „Bang“ von ihrer Frustration darüber, dass sie von den Ärzten immer wieder nicht ernst genommen wurde, was ihrer Meinung nach teilweise auch auf geschlechtsspezifische Vorurteile zurückzuführen sei.

„Medizinisches Trauma erlitten“
In einem Gespräch mit Kristen Welker für „Meet the Press‘“ erklärte Blair, dass sie „so viel medizinisches Trauma“ erlitten habe, weil die Ärzte sie „wirklich einfach nicht gesehen“ hätten.

„Und das ist größtenteils eine geschlechtsspezifische Voreingenommenheit gewesen, denn in meiner Klasse gab es einen Jungen, der genau die gleichen chronischen Kopfschmerzen und das gleiche Fieber wie ich hatte, und er wurde innerhalb einer Woche operiert und einem MRT unterzogen. Aber bei mir sagten sie nur: ,Oh, du bist einfach dramatisch‘, wissen Sie? … Ich denke vor allem, als ich jung war, … das waren alles ältere, männliche Ärzte, die wahrscheinlich gar nicht wussten, wie kompliziert ein Mädchen ist und dass man nicht alles auf die Menstruation schieben muss.“

Erleichterung nach Diagnose
Als sie endlich ihre Diagnose erhielt, sei sie „erleichtert“ gewesen. „Es dauerte ungefähr ein weiteres Jahr, bis mir dann klar wurde, dass viele meiner Kindheitssymptome MS waren. Ich dachte mir: ,Oh, all dieses schlechte Gefühl, das ich hatte, diese Lethargie und diese Einstellung, all das hat dazu geführt, dass ich jetzt MS habe.‘“

Stammzellentransplantation
Blair bekam ihre Diagnose im August 2018 und machte diese zwei Monate später öffentlich.

In der Doku „Introducing, Selma Blair“ zeigt sie ihren Kampf gegen die heimtückische Krankheit. Die Schauspielerin, die einen Sohn hat, unterzog sich unter anderem einer Stammzellentransplantation.

Erkrankung des Nervensystems
Multiple Skerose (MS) ist eine Erkrankung des Nervensystems, bei der Entzündungen im Rückenmark und Gehirn auftreten.

Der Verlauf ist höchst unterschiedlich und nicht vorhersehbar. Die Entzündungen können abheilen, die Situation des Patienten kann sich über Jahre aber auch verschlechtern.

Wodurch Multiple Sklerose genau entsteht, ist für Mediziner nach wie vor ein Rätsel. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele