05.03.2012 13:18 |

Ermittlungen laufen

NFL-Skandal wegen Boni für absichtliche Verletzungen

Die NFL wird von einem Skandal um Bonuszahlungen für absichtliche Verletzungen erschüttert. Die US-Profiliga ermittelt daher gegen die Defense der New Orleans Saints. Diese soll in den vergangenen drei Jahren Spieler belohnt haben, die gegnerische Akteure so hart getroffen hatten, dass sie das Feld verlassen mussten.

Zuvor soll das System laut Medienberichten auch bei den Washington Redskins praktiziert worden sein. Drahtzieher war offensichtlich Defensive Coordinator Gregg Williams, der von 2004 bis 2007 bei den Redskins und von 2009 bis 2011 bei den Saints tätig gewesen ist. Mittlerweile arbeitet der 53-Jährige bei den St. Louis Rams.

Williams soll den Topf verwaltet haben, aus dem sich die illegalen Bonuszahlungen gespeist haben. Die nötigen Geldmittel sollen nicht von den NFL-Teams, sondern von den Spielern selbst gekommen sein.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.