Schlepper brutal

Durchkommen ist Pflicht, auch wenn es Leben kostet

Oberösterreich
07.10.2023 11:20

Die Schlepper werden immer skrupelloser. Sie gefährden nicht nur Flüchtlinge, die in den Kastenwagen eingepfercht, sondern auch jene Polizeibeamte, die sich ihnen in den Weg stellen. Das zeigen aktuelle Beispiele in Oberösterreich.

Durchkommen um jeden Preis - so lautet der Auftrag für die vielen Schlepper, die derzeit Flüchtlinge (vornehmlich Kurden aus der Türkei) nach Deutschland bringen. Und manche dieser Kriminellen scheuen auch nicht davor zurück, das Leben anderer zu gefährden. So mussten sich erst am Mittwoch Polizisten mit einem Sprung zur Seite retten, nachdem ein Schlepper gezielt auf sie losgefahren war. Und erst vor einigen Wochen hatte ein anderer Krimineller versucht, ein Polizeiauto von der Straße zu drängen.

Teil der Ausbildung
„Im Rahmen der polizeilichen Ausbildung wird das Anhalten von Fahrzeugen auch in Gefahrensituationen geübt. Dass auf Polizisten losgefahren wird, kommt ja nicht ausschließlich bei Schleppern vor. Das kann leider bei jeder Anhaltung passieren“, sagt Landespolizeikommandant Andreas Pilsl dazu.

Nicht immer ein Mordversuch
Überraschend ist, dass diese Angriffe mit Fahrzeugen nicht immer als Mordversuch gewertet werden. „Es hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, welcher Tatbestand tatsächlich erfüllt ist“, sagt die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Linz, Ulrike Breiteneder. Entscheidend sind die Geschwindigkeit und die räumlichen Gegebenheiten, die am Tatort herrschen.

„Es gibt bei jedem Sachverhalt einen rechtlichen Rahmen, den es einzuhalten gilt. Sollte ein Mordversuch vorliegen, dann werden wir diesen auch konsequent anzeigen, und die zuständige Staatsanwaltschaft wird entsprechend Anklage erheben“, hält Andreas Pils in diesem Zusammenhang fest. Im Fall des Schleppers in Zwettl an der Rodl sind die Ermittlungen dazu noch nicht abgeschlossen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele