Frust bei Mercedes

Toto Wolff: „Das brachte das Fass zum Überlaufen“

Formel 1
31.08.2023 10:48

Das erhoffte Podium in Zandvoort blieb aus, stattdessen hängen bei Mercedes die Köpfe. Das gesamte vergangene Wochenende über hatten sich die Silberpfeile schlichtweg zu viele Fehler erlaubt, wie auch Teamchef Toto Wolff nun eingesteht. Dass George Russell dann auch noch einen Reifenschaden hinnehmen hat müssen, habe das Fass dann zum Überlaufen gebracht.

Der 25-jährige Brite, der von Startreihe zwei aus ins Rennen gestartet war, beendete das Rennen letztlich auf dem 17. Rang, auch Landsmann Lewis Hamilton blieb als Sechster hinter den Erwartungen zurück. „Zandvoort war ein frustrierendes Wochenende“, so das Resümee Wolffs. „Es war Potenzial vorhanden, aber wir haben es nicht genutzt. Wir haben beim Wechsel auf die Intermediates eine falsche Entscheidung getroffen, und das hat uns auf dem falschen Fuß erwischt. Von da an ging es darum, zu retten, was noch zu retten war.“

Neue Chance
Dennoch wolle der Wiener Positives für den Grand Prix von Italien in Monza mitnehmen. „Wir haben viele Erkenntnisse gewonnen, die wir in das nächste Rennen mitnehmen können. Zum Glück müssen wir nicht lange darauf warten“, zitiert „Speedweek.com“ den 51-Jährigen. 

Was Wolff zudem optimistisch stimmt: „Die Streckencharakteristik von Monza ist das komplette Gegenteil von Zandvoort.“ Vielleicht können die Silberpfeile ja ausgerechnet im Zuhause von Ferrari dort anschließen, wo sie vor der Sommerpause aufgehört haben ...

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele