Ex-ÖFB-Teamkapitän

Vorbei! Julian Baumgartlinger beendet Karriere

Fußball National
24.07.2023 20:28

Am 29. April ist Julian Baumgartlinger zum letzten Mal für den FC Augsburg auf dem Platz gestanden, Ende Juni sein Vertrag ausgelaufen - und jetzt wird der zuletzt immer wieder mit Verletzungen leidgeprüfte Mittelfeldspieler seine Fußballschuhe an den Nagel hängen! 

Der 84-fache Teamspieler und langjährige ÖFB-Kapitän wechselt die Fronten, wird ab der neuen Saison Experte bei TV-Sender Sky.

„... mein als Spieler gesammeltes Know-how den Sehern zu vermitteln!“
„Meine neue Tätigkeit erlaubt mir, mein als Spieler gesammeltes Know-how den Sehern zu vermitteln und gleichzeitig selbst erste Erfahrungen auf einem neuen Gebiet zu machen“, wird der 35-Jährige in einer Aussendung zitiert.

Baumgartlinger zuletzt in Augsburg unter Vertrag
Sein Karriereende wird Baumgartlinger erst in den kommenden Tagen offiziell verkünden, aktuell weilt er im Urlaub.

Baumgartlinger hatte seine Karriere bei 1860 München gestartet, kam dann über den Umweg Austria Wien zurück nach Deutschland. Dort bestritt er insgesamt 255 Bundesliga-Spiele für Mainz, Bayer Leverkusen und Augsburg.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele