Gatte fand Badesachen

Suchaktion am Faaker See: Frau tot geborgen

Kärnten
23.06.2023 22:05

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war Freitagabend am Faaker See in Kärnten im Einsatz. Eine 70-Jährige war vom Schwimmen nicht mehr zurückgekommen. Sie konnte von Einsatztauchern nur noch tot geborgen werden.

Die Villacherin war gegen 19.10 Uhr in Drobollach schwimmen gegangen. Als gegen 19.30 Uhr ihr Ehemann zum Faaker See kam, fand er zwar ihre Badetasche, aber von der 70-Jährigen fehlte jede Spur. Nach einer kurzen Suche alarmierte er die Polizei. 

Die Wasserrettungen Faak am See, Sattendorf, Wernberg und Krumpendorf, die Hauptfeuerwache Villach und die Freiwillige Feuerwehr Drobollach begaben sich mit Rettungsbooten auf die Suche. „Wir haben Tauchalarm gegeben. Einsatztaucher der Wasserrettung und der Feuerwehr Faak am See haben dann mit der Tauchsuche begonnen“, berichtet Einsatzstellenleiter Michael Siter von der Wasserrettung. Auch Taucher der Berufsfeuerwehr Klagenfurt standen im Einsatz.

Der Polizeihubschrauber wurde zur Unterstützung angefordert. Um 21.20 Uhr wurde die vermisste Frau etwa 30 Meter vom Ufer entfernt in einer Tiefe von 3,5 Metern entdeckt, geborgen und sofort begann die Reanimation. Leider musste der Notarzt den Tod der 70-Jährigen feststellen. Wie es zu diesem Unglück gekommen ist, konnte noch nicht geklärt werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele