Mime Martin Weinek

Ein Mann für Wein, Weib, Gesang und Schabernack

Burgenland
18.06.2023 11:00

Vor 35 Jahren verliebte sich der steirische Schauspieler Martin Weinek ins Südburgenland und ließ sich in Hagensdorf nieder, um Wein anzubauen. Zurzeit hat der Tausendsassa, der auch als Winzer, Heurigenwirt und Theaterintendant tätig ist, besonders viel um die Ohren - und sogar den Pumuckl am Hals.

Nomen est omen: Im Fall von Martin Weinek stimmt das definitiv. Nicht umsonst begeistert der Theater- und Filmschauspieler, dem einst als Inspektor Kunz in der Fernsehserie „Kommissar Rex“ der Durchbruch gelang, zurzeit mit seinem musikalischen Kabarett „Vivat Wein“. Darin schwadroniert der 58-jährige Hagensdorfer genüsslich über die Geschichte des Weinbaus und seine sozialpolitischen Auswirkungen.

Jeden Sonntag gibt es in Weineks Schenkhaus einen anderen „Braten des Hauses“, der der Hausherr natürlich selbst kredenzt. (Bild: Christian Schulter)
Jeden Sonntag gibt es in Weineks Schenkhaus einen anderen „Braten des Hauses“, der der Hausherr natürlich selbst kredenzt.

Schmausen und übernachten
„Das Programm ist kulinarisch aufbereitet, sodass sie Leute Neues erfahren, aber auch nebenbei ein Glaserl trinken können“, sagt der Winzer, der mit seiner Frau Eva selbst sechs Hektar bewirtschaftet. Mit den zehn größten Uhudler-Weinbauern des Südburgenlandes haben die Eltern zweier Söhne (Leonard ist 22, Laurids ist 20) eine Winzer-Kooperative gegründet und unter der Marke „Uhudlerland“ vor Kurzem den ersten Flagshipstore in Graz eröffnet. Online sind ihre Spezialitäten über den Online-Shop „my burgenland“ erhältlich. 

Darüberhinaus führt Weinek am Kulmer Berg ein uriges Schenkhaus, das vor allem bei Radtouristen beliebt ist. Seine Gäste bewirtet der hemdsärmelige Burgenländer natürlich selbst: „Hin und wieder stehe ich auch hinterm Herd und helfe unserem Koch.“ Wer einmal ein Glas zu viel erwischt, übernachtet einfach in Weineks Weinlodge oder seinem Kellerstöckl: „Zwei weitere Kellerstöckl befinden sich gerade in Bau. Auch die richte ich selbst her.“ 

Der Schauspieler hat ein Faible für Traktoren und landwirtschaftliche Geräte. (Bild: Christian Schulter)
Der Schauspieler hat ein Faible für Traktoren und landwirtschaftliche Geräte.

Großes Theater für den kleinen Mann
Doch damit nicht genug: Ab 3. August kann man den Mimen bei den Festspielen auf Schloss Tabor bewundern. Da schlüpft er nämlich in Jacques Offenbachs Operette „Die schöne Helena“ in die Rolle des König Menelaos: „Ich verkörpere Helenas Ehemann und ertappe sie bei einem Seitensprung mit Prinz Paris. Als ich meinen Rivalen verhaften lassen will, gelingt ihm die Flucht und er entführt Helena. Heute weiß man, dass diese Entführung die Ursache des Trojanischen Krieges war“, schildert Weinek.

Gleich im Anschluss daran übernimmt der Intendant des Uhudler-Theaters ab 31. August in „Lache Bajazzo“ die Hauptrolle: „Wir spielen heuer die neunte Saison. Mein Anliegen ist, dass auch das einfache Publikum ohne Vorbildung großes Theater versteht. Bisher ist uns das immer gelungen, deshalb waren wir immer ausverkauft. Tickets kann man jetzt schon kaufen.“

Wer wissen will, wie Weineks Begegnungen mit dem frechen Kobolt ausgefallen sind, sollte sich die „Neuen Geschichten vom Pumuckl“ ansehen. (Bild: dpa)
Wer wissen will, wie Weineks Begegnungen mit dem frechen Kobolt ausgefallen sind, sollte sich die „Neuen Geschichten vom Pumuckl“ ansehen.

Der Kobolt heckt Neues aus
Wer Weinek lieber im Fernsehen und auf der Kinoleinwand erleben möchte, wird ebenfalls bedient. In der neuen TV-Serie „Neue Geschichten vom Pumuckl“ gibt er den fiesen Chef des jungen Meister Eder, der die Tischlerwerkstatt seines Großvaters übernimmt und dort dem frechen, Schabernack treibenden Kobold mit dem roten Haar begegnet.

„Am 24. Juni werden die zwölf neuen Folgen beim Filmfest München erstmals dem Publikum vorgestellt, danach kommen sie ins Fernsehen“, freut sich der Tausendsassa. Im August feiert Weinek dann noch mit August Schmölzers Romanverfilmung „Der Totengräber im Buchsbaum“ und dem Eberhofer-Krimi „Rehragout-Rendezvous“ Premiere: „Darin spiele ich einen Verdächtigen.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
15° / 23°
stark bewölkt
16° / 21°
starke Regenschauer
14° / 22°
stark bewölkt
15° / 23°
stark bewölkt
14° / 21°
leichter Regen



Kostenlose Spiele