Wegen großer Nachfrage

Antragsfrist für Energiekostenbonus verlängert

Oberösterreich
09.06.2023 13:30

Die Nachfrage nach dem Oö. Wohn- und Energiekostenbonus ist groß: Mehr als 113.000 Haushalten wurde die Unterstützung durch das Land seit Anfang April bereits ausbezahlt. Jetzt bekommen potenzielle Bezieher noch länger Zeit, um den Bonus zu beantragen.

Insgesamt 28,8 Millionen Euro seien inzwischen an exakt 113.461 Haushalte ausbezahlt worden, gaben die Spitzen der schwarz-blauen Landesregierung am Freitag bekannt. Vor allem Familien mit Kindern sind offenbar auf Unterstützung beim Bezahlen von Wohn- und Energiekosten angewiesen: Zwei von drei Boni werden an diese Beziehergruppe ausbezahlt. Sie erhalten einen Zuschuss von 300 (ein Kind) bzw. 400 Euro (zwei oder mehr Kinder). Bezugsberechtigte Haushalte ohne Kinder dürfen sich über 200 Euro freuen.

Bis 31. Juli verlängert
Wegen der großen Nachfrage wird nun die Antragsfrist, die ursprünglich Ende Juni geendet hätte, bis 31. Juli verlängert, sagt Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP): „Die Preiseentwicklungen treffen immer mehr Menschen in unserem Land. Wir setzen den Oö. Wohn- und Energiekostenbonus daher gezielt ein, um den Familien und Alleinerziehenden mit Kindern in unserem Land zu helfen.“

15 Prozent der Anträge abgelehnt
Soziallandesrat Wolfgang Hattmannsdorfer (ÖVP) streicht die vollständige digitale Abwicklung der Antragstellung hervor - dadurch könnten die Anträge rasch bearbeitet und das Geld innerhalb weniger Tage überwiesen werden. 15 Prozent der eingegangenen Anträge seien bisher abgelehnt worden, vor allem deswegen, weil die Einkommensgrenzen überschritten wurden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele