„Krone“-Reportage

Warum das Bundesheer eng mit der NATO übt

Österreich
09.06.2023 06:00

Der Ukraine-Krieg hat die Neutralitätsdebatte neu entfacht. Wie eng die Zusammenarbeit des Bundesheeres mit der NATO bereits jetzt ist, konnte die „Krone“ in Slowenien beobachten.

Die dumpfen Donnerschläge in der Ferne werden hier im slowenischen Prestranek rasch zum gewohnten Hintergrundgeräusch. Nur unterbrochen von aufziehenden Nebelfeldern wird hier den ganzen Tag über geschossen, mit Artillerie, Panzern, und - wenn es das Wetter zulässt -, auch aus der Luft. Denn der Schießplatz ist auch heuer wieder Austragungsort der „Adriatic Strike“, einer multinationalen Militärübung unter NATO-Staaten und ihren Verbündeten. In letztere Kategorie fällt Österreich.

Österreichische Piloten von Slowaken dirigiert
Das Bundesheer ist mit PC-7-Propellermaschinen, einem OH-58 Hubschrauber, mehreren Dutzend Soldaten und sogar einem „sensor element“, einer mobilen Radarstation des Typs RAC 3D, vor Ort. „Damit sorgen wir für mehr Sicherheit für uns und unsere Partner während der Übung“, erklärt Oberst Günter Zwickler in einer kurzen Pause im „Krone“-Gespräch. Geübt wird hier ungeachtet der Nationalität: Österreichische Piloten werden von slowakischen Soldaten per Funk ans Ziel herangeführt, US-amerikanische Kanoniere schießen mit ihren 105mm-Geschützen auf Befehl eines französischen Aufklärers. Die mächtige NATO unterstützt die Übung bei Logistik und Organisation.

Ein US-Soldat (li.) weist in Slowenien einen österreichischen Jagdkommando-Soldaten (re.) ein. (Bild: NATO MEdia Team, Krone KREATIV)
Ein US-Soldat (li.) weist in Slowenien einen österreichischen Jagdkommando-Soldaten (re.) ein.

Gemeinsame Einsätze, gemeinsames Training
Wie passt das neutrale Österreich, das laut Verfassung keinen militärischen Bündnissen beitreten darf, in dieses multinationale Heereskonglomerat? „Wir üben im Rahmen der ,Partnerschaft für den Frieden’ regelmäßig gemeinsam mit anderen internationalen Streitkräften“, sagt Verteidigungsministerin Klaudia Tanner zur „Krone“. Das gemeinsame Training sei lebenswichtig: „Unsere Soldatinnen und Soldaten sind mit anderen Nationen in Friedensmissionen. Immer wieder flackern dort Konflikte auf, wie es am Westbalkan erst kürzlich der Fall war“, so die Ministerin.

Zitat Icon

Unsere Soldatinnen und Soldaten sind mit anderen Nationen in Friedensmissionen. Das gemeinsame Training ist lebenswichtig.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (Bild: APA/Helmut Fohringer)

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner

Am Schluss gewinnt: Das Wetter
In Prestranek schiebt sich indes eine dicke Nebeldecke über das Zielgebiet. Die Aufklärer sehen die Einschläge der Artillerie nicht mehr, die Übung muss unterbrochen werden. Bei allem Know-how: Gegen das Wetter ist auch die NATO chancenlos. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele