Arbeiterkammer-Studie

28.000 Steirer können sich Nachhilfe nicht leisten

Politik & Wirtschaft
06.06.2023 11:40

Die Kosten für Nachhilfe sind in der Steiermark massiv gestiegen, wie eine aktuelle Studie der Arbeiterkammer Steiermark belegt. 16,3 Millionen geben Eltern in der Steiermark im laufenden Schuljahr für Nachhilfe aus - das ist deutlich mehr als im Vorjahr. Besonders tragisch: Nachhilfe ist mittlerweile so teuer geworden, dass 28.000 Kinder, die Nachhilfe brauchen, diese nicht bekommen, weil die Eltern sich diese schlicht nicht leisten können.

„Es ist frustrierend“, sagt der steirische AK-Chef Josef Pesserl. Schon seit Jahren weise die Arbeiterkammer darauf hin, dass die Bildungsschere in der Steiermark immer weiter auseinandergehe: Immer mehr Kinder bräuchten Nachhilfe, weil das Schulsystem schlicht versage: „Jahr für Jahr wird die Lage schlechter und die Politik macht absolut nichts“, sagt er.

Neue Studie mit erschütternden Zahlen
Nun präsentierte die Arbeiterkammer eine neue Studie, die diese Entwicklung auf erschütternde Weise in Zahlen gießt: 16,3 Millionen Euro haben steirische Eltern im laufenden Schuljahr für Nachhilfe ausgegeben, das sind 2,8 Millionen mehr als noch im Vorjahr. 810 Euro geben Eltern im Schnitt pro Nachhilfe-Schüler aus, im Vorjahr waren es noch 600 Euro - das ist ein Plus von 35 Prozent. Und von den rund 48.000 steirischen Kindern, die aktuell Nachhilfe brauchen, können 28.000 sich diese nicht leisten.

(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)

Das belastet nicht nur die Kinder, sondern die ganze Familie: „56 Prozent der steirischen Eltern geben an, dass die Nachhilfe ihrer Kinder sie finanziell sehr stark oder spürbar belastet. 2017 lag diese Zahl noch bei 30 Prozent“, erklärt AK-Bildungsexpertin Alexandra Hörmann. Nur noch 23 Prozent der Eltern geben an, dass ihre Kinder bei den Hausaufgaben keine Hilfe brauchen, 40 Prozent der Eltern geben an, dass sie ihren Kindern täglich oder mehrmals wöchentlich bei der Hausübung helfen müssen.

Politik gefordert
Die Arbeiterkammer fordert daher einmal mehr, dass die Politik sich des Themas endlich ernsthaft annimmt. „Es braucht ein ausreichendes Budget für die Schulen, mehr Lehrpersonal und Sozialarbeiter an den Schulen, den Ausbau der ganztägigen Schulform und mehr Mittel für Brennpunktschulen“, nennt Pesserl einige der Hauptforderungen.

Die steirische Arbeiterkammer schlägt wegen der explodierenden Kosten Alarm: Alexandra Hörmann (Leiterin des Bildungsbereichs) und Präsident Josef Pesserl. (Bild: Sepp Pail)
Die steirische Arbeiterkammer schlägt wegen der explodierenden Kosten Alarm: Alexandra Hörmann (Leiterin des Bildungsbereichs) und Präsident Josef Pesserl.

Denn: „Ob ein Kind das Bildungsziel erreicht, darf nicht davon abhängen, wie viel Geld und Zeit die Eltern dafür investieren können“, so Pesserl.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele