Nach Sieg in Paris

„Nicht sicher!“ Sabalenka sagt Presse-Termin ab

Tennis
02.06.2023 22:56

Nach kritischen politischen Fragen im bisherigen Turnierverlauf hat die Belarussin Aryna Sabalenka bei den French Open keine offene Pressekonferenz gegeben. Diese Entscheidung sei von der Spielerin und dem Turnier Roland Garros nach Sabalenkas 6:2,6:2-Drittrundensieg über die Russin Kamilla Rachimowa getroffen worden, sagte ein Sprecher des französischen Tennisverbands FFT der dpa.

„Für meine eigene mentale Gesundheit und mein Wohlergehen habe ich entschieden, mich heute aus dieser Situation herauszuziehen und das Turnier hat mich bei dieser Entscheidung unterstützt“, wurde Sabalenka in einem schriftlichen Transkript zitiert, das die Organisatoren den akkreditierten Journalisten zur Verfügung stellten. Sabalenka sei stattdessen von einem Pool ausgewählter Journalisten interviewt worden, sagte der FFT-Sprecher weiter. Wer diese Auswahl getroffen habe, kommentierte er nicht.

(Bild: AFP or licensors)

Bei den bisherigen Pressekonferenzen in Paris war Sabalenka unter anderem zu ihrer Botschaft zum russischen Angriffskrieg in der Ukraine gefragt worden. Dabei sagte die Australian-Open-Siegerin, dass sie den Krieg beenden würde, wenn sie dies könnte.

„Nicht sicher gefühlt"
„Ich habe viele Monate diese Fragen bei Turnieren beantwortet und war sehr klar in meinen Gefühlen und Gedanken“, wurde Sabalenka nun am Freitag zitiert. „Ich weiß, dass ich den Medien Antworten liefern muss, die keinen Bezug zum Tennis oder meinen Matches haben, aber am Mittwoch habe ich mich in der Pressekonferenz nicht sicher gefühlt.“ Dabei hatte sie unter anderem Fragen zum belarussischen Machthaber Alexander Lukaschenko nicht kommentiert.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele