06.03.2023 17:15 |

Ruth Wilson in London

Eine Frau, 100 Männer: 24-Stunden-Stück in Theater

Eine Frau, 100 Männer, 24 Stunden: Golden-Globe-Gewinnerin Ruth Wilson wird in London demnächst in einer ungewöhnlichen Theaterproduktion zu sehen sein. Über einen Zeitraum von 24 Stunden hinweg wird die britische Schauspielerin im London Theater Young Vic die immer gleiche, wenige Minuten lange Szene aufführen, allerdings mit wechselnden Partnern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

100 verschiedene Männer - die meisten davon keine professionellen Schauspieler - sollen nacheinander mit Wilson eine Trennungsszene spielen, in der ein Paar das Verschwinden von Romantik und Kreativität in der gemeinsamen Beziehung thematisiert. Keiner der Männer soll vor der Vorstellung am 19. und 20. Mai gemeinsam mit Wilson („Luther“, „The Affair“) geprobt haben.

Wechsel von verschiedenen Persönlichkeiten
Im BBC-Interview sagte die Darstellerin am Montag, der Wechsel der verschiedenen Persönlichkeiten spiegle die unterschiedlichen Dynamiken in menschlichen Begegnungen wider. Auch ihr eigener Zustand, etwa die zunehmende Müdigkeit, werde die Szene beeinflussen.

Zuschauerinnen und Zuschauer können wählen, ob sie dem Spektakel, das mit verschiedenen Übertragungen von Detailaufnahmen gleichzeitig auch eine Art Videoinstallation sein wird, entweder für 24 Minuten oder die gesamten 24 Stunden zuschauen wollen. Inspiriert ist das Stück namens „The Second Woman“ von dem Film „Opening Night“ von John Cassavetes.

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: kmm)